AGBs
Menü

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines

Die Robin Green AG, vertr.d.d. Vorstand, dieser vertreten durch den Vorsitzenden Herrn Oliver Preikschat,Schaperstr. 18 in 10719 Berlin mailto: info@berliner-schwarze.de, nachfolgend Robin Green genannt, erbringt alle Leistungen auf der Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Für die einzelnen Rechtsbeziehungen zwischen Robin Green und dem Kunden gilt die jeweils bei Vertragsschluss veröffentlichte Fassung. Die AGBs können jeder Zeit auf dem Portal Berliner-Schwarze.de, aufgerufen, mit Hilfe des Internetbrowsers ausgedruckt und auf dem Rechner gespeichert werden.

II. Zustandekommen des Vertrages

Die Bestellung von alkoholhaltigen Getränken über dieses Portal ist nur Kunden erlaubt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Im Zuge der Registrierung als Kunde erklärt dieser verbindlich, dass er mind. 18 Jahre alt ist. Der Kunde verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass entweder er oder eine von ihm bevollmächtigte volljährige Person die Ware entgegennimmt.

Jeder Kunde darf sich nur einmal und nur unter Angabe seiner korrekten Daten im Onlineshop von Robin Green registrieren. Sollten sich Daten ändern, ist die Datenänderung online vorzunehmen. Das Passwort ist vom Kunden geheim zu halten.

Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar. Sie dienen als Grundlage zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden. Robin Green kann dieses Angebot innerhalb von 48 h annehmen.

Im Online-Shop gibt der Kunde sein Angebot über das integrierte Online-Bestellformular ab. Der Kunde füllt seinen virtuellen Warenkorb über den Button „hinzufügen“ (Grün mit Warenkorb + Symbol). Er kann den Warenkorb jeder Zeit bis zur verbindlichen Bestellung wieder leeren, indem er die ausgewählten Produkte über den Button „löschen“ (Rot mit Papierkorb) aus dem Warenkorb entfernt. Nachdem er die ausgewählten Waren und/oder Leistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, erklärt der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons rechtlich verbindlich sein Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen.

Der Eingang der Bestellung wird per E-Mail durch Robin Green bestätigt (Auftragseingangsbestätigung).

Innerhalb von 48 Stunden erhält der Kunde bei Annahme des Auftrags bzw. Angebots durch Robin Green eine verbindliche Bestellbestätigung per E-Mail, mit deren Eingang beim Kunden der Kaufvertrag zustande kommt.

Der Bestellvorgang über den Online-Shop umfasst 5 Schritte.

  • 1. Schritt: Auswählen der gewünschten Ware
  • 2. Eingabe der Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift/Lieferanschrift
  • 3. Auswahl der Art der Bezahlung
  • 4. Möglichkeit sämtliche angegebene Daten einschließlich der ausgewählten Artikel sowie der Zahlungsweise nochmals zu überprüfen und zu korrigieren
  • 5. Beenden des Bestellvorgangs durch Anklicken auf „kostenpflichtig bestellen“

Robin Green speichert die Bestellung sowie die im Zuge des Bestellvorgangs eingegebenen Daten.

Sämtliche Bestelldaten können vor dem Beenden und nach dem Beenden des Bestellvorganges durch Anklicken ausgedruckt werden. Diese Daten werden außerdem an den Kunden per E-Mail mit der Auftragseingangsbestätigung sowie mit der Bestellbestätigung versandt.

Mit der Bestellbestätigungsmail erhält der Kunde außerdem die allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung per E-Mail.

Die Bestellabwicklungen und Kontaktaufnahmen finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde verpflichtet sich sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

III. Einladung durch Kunden / Kunden werben Kunden

Robin Green eröffnet seinen Kunden die Möglichkeit, kostenlos Freunde einzuladen, und Produkte kostenlos zu testen. Die Bedingungen zu denen Freunde eingeladen werden können und der Umfang der möglichen Einladung werden auf dem Onlineportal von Robin Green innerhalb des jeweiligen Angebots genannt.

Lädt ein registrierter Kunde einen potentiellen Kunden online über Robin Green zu einem Produkttest ein und nimmt der Eingeladene die Einladung an, so erhält der bereits registrierte Kunde für die Bestellung, die der neu geworbene Kunde auf die Einladung hin abgibt, Bonuspunkte. Die Anzahl der Bonuspunkte berechnet sich auf der Grundlage des vom neuen Kunden getätigten Umsatzes.

Der werbende Kunde darf nur solche Personen einladen, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihm gegenüber zuvor Interesse geäußert sowie ein ausdrückliches Einverständnis mit der Übermittlung einer Einladung erklärt haben.

Der werbende Kunde stellt Robin Green von Ansprüchen gegenüber Dritten frei, die daraus resultieren, dass der werbende Kunde die Einladungsfunktion missbraucht und nicht den allgemeinen Bedingungen entsprechend genutzt hat. Missbraucht ein Kunde das Werbetool von Robin Green, so kann er bzgl. der Nutzung des Portals von Robin Green gesperrt werden.

IV. Bonuspunkte

Das Verhältnis zwischen Bonuspunkten und dem Umsatz des geworbenen Neukunden entnimmt der werbende Kunde den entsprechenden Informationen auf dem Onlineportal von Robin Green unter dem Menüpunkt "Informationen" > FAQ > Alle Vorteile im Überblick. Unter dem Menüpunkt Alle Vorteile im Überblick erklärt Robin Green außerdem, für welchen Zeitraum der werbende Kunde für die Umsätze seines geworbenen Kunden entsprechende Bonuspunkte erhält. Nach Ablauf dieses Zeitraumes werden keine Bonuspunkte für weitere Umsätze des geworbenen Kunden mehr gutgeschrieben.

Die Vergabe von Bonuspunkten erfolgt auf freiwilliger Basis und nur dann, wenn Robin Green diese Leistung konkret zum Zeitpunkt der „Werbung“ eines Kunden auf seinem Online-Portal anbietet. Robin Green kann die Leistung jeder Zeit für zukünftig neu geworbene Kunden einstellen.

Bonuspunkte können nur bei einem Einkauf über das Internetangebot von Robin Green eingelöst werden. Eine Auszahlung in bar ist ausgeschlossen. Auch im Falle eines Widerrufs einer mit Bonuspunkten bezahlten Bestellung, wird der „Bonusbetrag“ nicht ausgezahlt, sondern kann bei der nächsten Bestellung verrechnet werden.

Die Bonuspunkte sind innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten ab Erwerb einzulösen.

Der Kunde wird nach Gutschrift der Bonuspunkte per E-Mail von Robin Green auf die Höhe der Gutschrift, seinen Punktestand sowie auf den Ablauf der Frist für die Verwertung der Bonuspunkte hingewiesen.

V. Preise, Pfand, Versandkosten, Rücksendekosten bei Widerruf

Alle Preise sind Endpreise (die gesetzliche Mehrwertsteuer ist enthalten).

Der Preis beinhaltet einen „Einwegpfand“ von 0,25 EUR. Die Rückgabe der Flaschen ist wie folgt möglich: Einsenden oder abgeben bei Robin Green AG, Schaperst. 18 in 10719 Berlin.

Im Preis sind die Kosten für den Versand innerhalb Deutschlands enthalten.

Die Versandkosten werden bei Versand ins europäische Ausland mit der Auswahl der Ware vor Abschluss des Bestellvorgangs jeweils benannt.

Der Kunde trägt die Rücksendekosten unabhängig vom Warenwert, wenn er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht und die Ware vertragsgerecht geliefert worden war.

VI. Zahlungsbedingungen/Eigentumsvorbehalt

Die Bezahlung erfolgt wahlweise durch Vorkasse, Paypal, oder Kreditkarte.

Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

Die Kreditkarte wird mit Vertragsschluss belastet.

Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal Express“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/ useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/ privacywax-full. Wählt der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „PayPal Express“ als Zahlungsart aus, erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an PayPal. Für diesen Fall erklärt der Verkäufer schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von max. 5 Arbeitstagen nach Erhalt der Bestellbestätigung zu leisten.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum von Robin Green.

VII. Lieferbedingungen/Transport

Die Lieferzeiten liegen innerhalb Deutschlands bei maximal 5 Werktagen ab Eingang der Zahlung.

Robin Green liefert nur innerhalb Deutschlands und Europa.

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden geliefert, wird der Kunde gebeten, diese Fehler sofort bei dem Zusteller zu reklamieren und schnellstmöglich Kontakt zu Robin Green aufzunehmen.

Die Versäumung einer Reklamation oder der Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden keinerlei Konsequenzen, hilft Robin Green jedoch, eigene Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können

VIII. Gewährleistung/Haftung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Robin Green haftet für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit und für Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz unbeschränkt. Das gleiche gilt für sonstige Schäden, die infolge einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen verübten Pflichtverletzung entstanden sind. Für vertragstypische Schäden, die infolge einer von Robin Green verübten wesentlichen Vertragspflichtverletzung entstanden sind, haftet Robin Green auch dann, wenn der Schaden lediglich durch leichte Fahrlässigkeit entstanden ist. Im Übrigen ist eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Vertragspartner vertrauen darf.

Soweit Robin Green auf das Internetangebot Dritter verweist oder links zur Verfügung stellen sollte, haftet Robin Green weder für den Bestand oder die Sicherheit dieser Datenbanken oder Dienste noch für die inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität bzw. Freiheit von Rechten Dritter bezüglich der heruntergeladenen Daten, Informationen und Angebote. Von Gesetz und Rechtsprechung aufgestellte Pflichten zur Sperrung der Nutzung oder Entfernung von Informationen sind hiervon nicht berührt. Eine derartige Pflicht/Haftung greift jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis von einer konkreten Rechtsverletzung bzw. der konkreten Möglichkeit einer solchen Kenntniserlangung.

Bei Kenntnis von einer entsprechenden Rechtsverletzung entfernt Robin Green diesbezügliche Inhalte selbstverständlich umgehend.

IX. Datenschutz

Robin Green erhebt, verarbeitet und speichert m Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen personenbezogene Daten der Nutzer, soweit dies für die Vertragsbegründung- und Abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken erforderlich ist. Der Schutz der Nutzerdaten hat absolute Priorität. Robin Green wird die personenbezogenen Daten insbesondere nicht unbefugt an Dritte weitergeben. Die Einzelheiten zur Erhebung, Verarbeitung und Speicherung der Daten der Nutzer sind in den Datenschutzbestimmungen von Robin Green geregelt.

X. Schlussbestimmungen

Soweit nichts anderes vereinbart ist, bedürfen alle rechtserheblichen Erklärungen der Vertragsparteien der Textform. Die Übersendung per E-Mail genügt.

Soweit der Vertragspartner Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland besitzt und kein ausschließlicher Gerichtsstand besteht, wird Berlin Charlottenburg als Gerichtsstand vereinbart.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Vertragssprache ist Deutsch.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie hier finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform ab dem 15. Februar 2016 für die Beilegung ihrer Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer Online-Bestellung zu nutzen.

© 2017 Robin Green
Berliner-Schwarze.de